Kulturlandschaft Freising lebendig halten von Ifeanyi C. Okolo

Der nigerianische Bildhauer Ifeanyi C. Okolo stellte bis Ende Oktober 2021 drei sich umarmende Holzskulpturen an öffentlich zugänglichen Plätzen in Freising auf. Eine Skulptur steht im Amtsgerichtsgarten, zwei weitere in der Kölblstraße im Park um die Städtische Musikschule und das Jugendzentrum Vis-A-Vis.

Alle drei Skulpturen fertigte der Künstler in seiner Werkstatt bei Nandlstadt. Das Fördergeld wurde eingesetzt für den Kauf des Holzes, Werkstattkosten, diverse Materialien (Öl, Holzleim, Schleifpapier) und die Transportkosten für die Aufstellung der Skulpturen.

Der Künstler Ifeanyi C. Okolo lebt seit 25 Jahren in Deutschland und wurde über die Landkreisgrenzen hinaus mit seinen überlebensgroßen Holz- und Metallskulpturen sowie als Trommellehrer bekannt. Mit seinen Figuren will er ein Hoffnungszeichen setzen. „Nach fast zwei Jahren sozialer Distanz sehnen wir uns nach Nähe, Umarmungen und Austausch. Mit meinen Skulpturen möchte ich an die Festivals und Feste vor Corona erinnern und einen Ort der Begegnung und der Kommunikation schaffen, der die Überwindung von gesellschaftlichen Grenzen und Kunst für alle im öffentlichen Raum ermöglicht“, erklärt er seine Intention.